Inbetriebnahmemanagement & Technisches Controlling

Die Anlageninbetriebnahme von Gebäuden ist ein systematischer Prozess, der im Rahmen eines strukturierten Inbetriebnahmemanagements & technischen Controllings sicherstellt, dass alle Komponenten und Systeme eines Gebäudes aufeinander abgestimmt sind und die Erwartungen des Bauherrn erfüllen.

Baumann’s Ingenieure verfügen über langjährige Erfahrungen in der Planung und Durchführung eines umfassenden Inbetriebnahmemanagements & technischen Controllings, das auf jedes Projekt individuell angepasst werden kann. Wir verwenden eine webbasierte Plattform, die es uns erlaubt dem Projektteam kontinuierlich aktuelle Unterlagen, wie zum Beispiel Terminpläne, Besprechungsnotizen und Testergebnisse zur Verfügung zu stellen.


Unser Leistungsportfolio für Inbetriebnahmemanagement & technisches Controlling umfasst auch Betriebsdiagnose und -prognose, die mit hochentwickelten Visualisierungstechniken Optimierungspotentiale für den Anlagenbetrieb aufzeigen (weitere Informationen hierzu finden Sie in der Servicebeschreibung „Kontinuierliche Anlagenfunktionsprüfung und Optimierung“). Diese Methodik wurde von Baumann im Rahmen von Forschungsvorhaben entwickelt und bereits seit über 10 Jahren erfolgreich in Projekten eingesetzt.

Inbetriebnahmemanagement & Technisches Controlling für Neubauten

Als eine Methode der Risikoreduzierung stellt das Inbetriebnahmemanagement & technische Controlling den kontinuierlichen Informationsfluss vom Planungsteam zu den ausführenden Firmen und von diesen zum Gebäudebetreiber sicher und optimiert den Betrieb der gebäudetechnischen Anlagen.

Unser vorrangigstes Ziel ist dabei immer, die Interessen des Bauherrn zu vertreten. Wir verifizieren die Funktionalität der Gebäudesysteme und überprüfen die Erfüllung der Kundenanforderungen an die technischen Anlagen sowie Umsetzung der Planungsunterlagen.
Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Anlageninbetriebnahme und unserer aktiven Mitwirkung an der Verfassung von Richtlinien und Standards ist Baumann in der Lage, das Inbetriebnahmemanagement & technische Controlling zielgerichtet in Projekten zu implementieren und sichtbare Ergebnisse zu erzielen. Unsere technische Expertise über die Funktionsweisen von Anlagenkomponenten, Systemen und deren optimales Zusammenspiel zeichnet uns aus und bedeutet, dass unsere Kunden qualitativ hochwertigen Dienstleistungen erhalten.

Kontinuierliche Anlagenfunktionsprüfung und Optimierung

Die Nutzung von Mess- und Verbrauchsdaten erlauben die kontinuierliche Prüfung der Anlagen und deren Energieverbräuche während des Gebäudebetriebs. Durch Erfassung der tatsächlichen Betriebsparameter können Abweichungen zum optimalen Betrieb erkannt und behoben werden.

Betriebsdiagnose – Über das effiziente und effektive Projektmanagement hinaus, hebt Baumann das Inbetriebnahmemanagement & technische Controlling durch den Einsatz der Betriebsdiagnose auf ein höheres Niveau. Diese spezielle Methodik wurde von Baumann im Rahmen von Forschungsvorhaben entwickelt und bereits über 10 Jahren erfolgreich in Projekten eingesetzt.

Die Betriebsdiagnose (Operation Diagnostics) nutzt hoch entwickelte Visualisierungstechniken, um Trenddaten so zu organisieren und darzustellen, dass große Datenmengen effektiv erfasst und analysiert werden können. Die Korrelation und Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Betriebswerten erlauben komplexe Betriebs- und Kontrollsequenzen gezielt und effektiv zu analysieren, verifizieren und optimieren.

Die Betriebsdiagnose ermöglicht die kontinuierliche Verifizierung des Betriebs von Gebäudesystemen und ihrer Komponenten über längere Zeiträume hinweg, während konventionelle Abnahmetests den Betrieb nur zu einem bestimmten Zeitpunkt verifizieren. Darüber hinaus wird diese Methodik verwendet, um die Funktionalität des Gebäudeautomationssystems zu verifizieren und saisonale Tests durchzuführen, ohne den Gebäudebetrieb zu beeinträchtigen.
Die Ergebnisse der Analyse werden auf einer webbasierten Plattform bereitgestellt und bieteteinen schnellen Überblick über den Betrieb des Gebäudes sowie eine detaillierte Analyse einzelner Systeme und Komponenten

Qualitätssicherung der Fassadenplanung und -installation

Obwohl die Fassade eines Gebäudes in der Regel nicht als Teil der technischen Anlagen betrachtet wird, haben ihre Eigenschaften einen signifikanten Einfluss auf den Energieverbrauch eines Gebäudes und den Komfort der Nutzer. Die Fassade sollte deshalb in das gesamte Inbetriebnahmemanagement & technische Controlling eingebunden werden, einschließlich Planprüfungen, Vor-Ort-Inspektionen und fassadenspezifischenÜberprüfungen wie Blower Door Tests, Wasserinfiltration und Infrarot-Thermographie.


Baumann Consulting verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für das Inbetriebnahmemanagement & technische Controlling mit dem Ziel der Erstellung einer langlebigen und leistungsstarken Fassade und arbeitet während der Planung, Bau und Betrieb eng mit dem Projektteam zusammen.


Baumanns Team aus Inbetriebnahmeexperten und Bauphysikern nutzt sein fundiertes Wissen, um die strengen Anforderungen von Nachhaltigkeitszertifizierungssystemen (z.B. LEED v4, DGNB, Passivhausstandard) gemeinsam mit unseren Kundenzu erfüllen

Betriebsoptimierung und energetische Optimierung

Über den Lauf der Zeit weicht der Anlagenbetrieb vom ursprünglich geplanten Optimum ab. Die Betriebsoptimierung ist ein systematischer Prozess der darauf abzielt, den beabsichtigten Betrieb aller Systeme wiederherzustellen und damit den Komfort zu verbessern und Energiekosten zu senken.

Großer Vorteil der Betriebsoptimierung ist, dass die Optimierungsmaßnahmen in der Regel mit keinen oder nur geringen Kosten verbunden sind. Baumann konzentriert sich nicht nur auf die Optimierung einzelner Komponenten und Systeme, sondern auch wie alle Systeme in ihrer Gesamtheit zusammenwirken. Im Rahmen der Betriebsoptimierung setzen wir auch unsere Methode der Betriebsdiagnose ein, die es uns erlaubt, den Anlagenbetrieb über längere Zeiträume zu analysieren (siehe „Kontinuierliche Anlagenfunktionsprüfung und Optimierung“ für weitere Informationen).

Gebäudesimulation

Wir betrachten Gebäudesimulationen als zentralen Bestandteil eines integralen Planungsprozesses mit dem Ziel der Anlagenoptimierung und Risikominimierung. Die Gebäudesimulationist eine quantitative Methode, welche die Funktionsweise von Anlagen und Systemen vorhersagen kann und Investitionsentscheidungen beeinflusst. Unsere Simulationsingenieure sind nicht nur fachlich kompetent, sondern können die Ergebnisse anderen Gewerken und den Eigentümern verständlich vermitteln.

Unser Leistungsumfang beschränkt sich nicht nur auf die energetische Gebäudesimulation, sondern beinhaltet auch Tageslichtanalysen, thermische Komfortanalysen, hygrothermische Simulation, CFD Simulation sowie Planungsoptimierung in frühen Projektphasen und den Nachweis der Einhaltung technischer Regeln, Verordnungen und Gesetzen.

Energetische Gebäudesimulation

In den frühen Planungsphasen nutzen wir die energetische Gebäudesimulation bei der Entwicklung und Verifizierung von Energiekonzepten. Wir verwenden dazu vereinfachte parametrische Modelle, um schnell Ergebnisse zu liefern. Die mit der erhöhten energetischen Effizienz und reduzierten Anlagengrößen verbundenen Investitions- und Betriebskosteneinsparungen führen schnell zur Amortisation der Simulationskosten. Neben System und Anlagenauswahl untersuchen wir auch die Form und Ausrichtung des Gebäudes, das Verhältnis von Fenster- zu Wandflächesowie die Tageslichtnutzung und Beleuchtungssteuerung. Die energetische Gebäudesimulation wird auch als Nachweis für die Zertifizierungsysteme DGNB, LEED und BREEAM eingesetzt.

Tageslichtsimulation

Die Nutzung von Tageslicht ist eine wichtige Strategie, um den Energiebedarf von Gebäuden zu reduzieren. Simulationsgestütztes Fassadendesign und Entwicklung von Regelstrategien durch Tageslichtsimulationenoptimieren nicht nur die energetische Effizienz, sondern erhöhen auch den visuellen Komfort der Nutzer. Tageslicht wirkt sich zudem positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Nutzer aus und erhöht dadurch deren Produktivität und reduziert Abwesenheit durch Krankheit. Auch Nachhaltigkeitszertifizierungsysteme wie DGNB und LEED erkennen die Relevanz der Tageslichtnutzungund greifen auf Simulationen für den Nachweis zurück.

CFD Simulation

Große Lufträume wie Atrien, Auditorien und Stadien stellen eine besondere Herausforderung für die Gewährleistung der Lüftungseffizienz, des thermischen Komforts und der Energieeffizienzdar. Labore, Rein- und Messräume und andere hoch sensible Einrichtungen erfordern eine genaue Planung und Kenntnis der Luftströme, um sichere und den Anforderungen entsprechende raumklimatische Zustände zu gewährleisten.

Die energetische Gebäudesimulation allein reicht nicht aus, um die Luftströmung und die thermischen Komfortbedingungen in solchen Räumen mit ausreichender Genauigkeit vorherzusagen. Unser Team setzt dazu CFD Simulationen ein. CFD Simulationen sind eine numerische Methode zur Vorhersage von Luft- und Flüssigkeitsströmungen.

Ein weiterer Anwendungsbereich der CFD Simulation ist die Verifizierung der Klimatisierung durch natürliche Lüftung, die es erlaubt den Energieaufwand in Gebäuden signifikant zu minimieren.

Auswertung der Luftgeschwindigkeit und Temperaturverteilung im Qualitätskontrollraum
für hochpräzise Messungen von Mikrostrukturen und optischen Elementen.

Bewertung der Oberflächentemperatur von Modulen im Konverterraum.

Verifizierung des thermischen Komforts

Unternehmen sehen verstärkt den Zusammenhang zwischen thermischem Nutzerkomfort und Produktivität. Der thermische Nutzerkomfort ist deshalb ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl neuer Mietflächen. Größere Behaglichkeit führt zu sinkenden Krankenständen sowie zu höherer Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Der thermische Komfort wird nicht nur durch die Lufttemperatur bestimmt. Eine Vielzahl weiterer Faktoren wie Oberflächentemperaturen, Luftfeuchtigkeit und Luftgeschwindigkeit sowie Kleidung und Aktivität beeinflussen ebenfalls den thermischen Nutzerkomfort. Unser Team führt detaillierte saisonale Temperatur- und Luftstromanalysen auf der Grundlage von Wärme- und CFD Simulationen durch. Kritische Bereiche werden so frühzeitig identifiziert und Optimierungsmaßnahmen können entwickelt werden. Dadurch wird ein hoher Nutzerkomfort während des gesamten Jahres gewährleistet. Oberste Priorität hat die Steigerung Behaglichkeit bei gleichzeitiger Reduzierung der Investitions- und Betriebskosten.

Nachhaltigkeitsberatung

Da wir den Großteil unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen hat die Qualität von Immobilien einen erheblichen Einfluss auf unser tägliches Leben und Wohlbefinden. Erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategien umfassen dabei möglichst den gesamten Gebäude-Lebenszyklus von der Planung und Konstruktion bis zum Betrieb und der Wiederverwendung. Baumanns Expertise geht über die einfache Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden hinaus, indem wir z.B. Nachhaltigkeitskonzepte für Großveranstaltungen und Organisationen entwickeln.

Nachhaltigkeitszertifizierungen

Nachhaltigkeitszertifizierungssysteme definieren Standards für nachhaltige und leistungsstarke Gebäude, die gesünder, umweltverträglicher und profitabler sind. Eine Zertifizierung bestätigt nachhaltige Gebäudequalitäten gegenüber Eigentümern, Investoren und Bewohnern. Dazu werden eine Reihe von Leistungsstandards für die Planung, den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung von Gebäuden definiert und umgesetzt.

Nachhaltigkeitszertifizierungssysteme definieren Standards für nachhaltige und leistungsstarke Gebäude, die gesünder, umweltverträglicher und profitabler sind. Eine Zertifizierung bestätigt nachhaltige Gebäudequalitäten gegenüber Eigentümern, Investoren und Bewohnern. Dazu werden eine Reihe von Leistungsstandards für die Planung, den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung von Gebäuden definiert und umgesetzt.Baumanns multidisziplinäres Team aus erfahrenen Ingenieuren, Architekten und Beratern verfügt über eine umfangreiche Expertise in verschiedenen Zertifizierungssystemen wie DGNB, LEED, BREEAM, WELL, Green Globe, Passivhaus und Green Communities. Wir haben erfolgreich an über 110 zertifizierten Projekten in 7 Ländern gearbeitet und nutzen unsere Erfahrung aus nationalen und internationalen Projekten, um nachhaltige Lösungen zu entwickeln, die realisierbar und kosteneffektiv sind.Wir sind in der Lage, alle notwendigen Dienstleistungen für eine erfolgreiche Zertifizierung mit internen Ressourcen zu erbringen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Inbetriebnahmemanagement, energetische Gebäudesimulation, Lebenszyklusanalyse und Energieaudits. Dies ermöglicht einen integralen und ganzheitlichen Ansatz, der Synergien schafft, Prozesse optimiert und die Auswirkungen auf das Projektteam reduziert.

Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz)

Für ressourcenfreundliches Bauen ist der Energieaufwand für die Herstellung, Instandhaltung, Recycling und Rückbau von Gebäuden der entscheidende Faktor. Durch die Auswahl geeigneter Materialien kann der Bauherr direkten Einfluss auf den CO2-Fußabdruck des Gebäudes nehmen und damit das Treibhauspotential reduzieren. Baumann’s erfahrene Architekten und Berater erstellen ganzheitliche Ökobilanzen zur Optimierung der Materialauswahl und Erfüllung der Zertifizierungsziele des Eigentümers.

Baumaterialberatung

Die ökologische Qualität von Baustoffen spielt neben deren Umweltwirkungen eine entscheidende Rolle für die Innenraumluftqualität und damit für das Wohlbefinden der Mitarbeiter bzw. Bewohner. Eine stetig wachsende Anzahl von Gütezeichen, Zertifikaten und Selbstdeklarationen benötigt Fachwissen und langjährige Erfahrung, um eine den Projektzielen geeignete und qualitativ hochwertige Produktauswahl treffen zu können. Basierend auf unserer Erfahrung im Bereich der Produktkonformitätsprüfung für Nachhaltigkeitszertifizierungen und durch Hochschulkooperationen, steht unser Team Bauherren, Planern und ausführenden Unternehmen mit Expertise bei der Auswahl von Produkten zur Seite.

Energieeffizienzberatung für Bestandsgebäude

Es ist unser Ziel, Hochleistungsgebäude von einem Nischensegment zum Baustandard zu heben. Wir glauben, dass jedes bestehende Gebäude das Potenzial hat, die Energieeffizienz und den thermischen Komfort zu verbessern. Dies führt zu reduzierten Betriebskosten und einer erhöhten Nutzerproduktivität. Wir bieten folgende Dienstleistungen an, um diese Ziele zu erreichen.

Benchmarking

Benchmarking ist der erste Schritt, um die Energieeffizienz Ihres Gebäudes und Portfolios zu bewerten und das Potenzial zur Senkung des Energieverbrauchs zu ermitteln. Damit können unsere Ingenieure gezielt Maßnahmen zur Gebäudeoptimierung entwickeln und umsetzen.

Energieaudit

Energieaudits bewerten die energetische Effizienz eines Gebäudes, mit dem Ziel die effektivsten Energieeinsparmaßnahmen für die Maximierung der Kapitalrendite und die Verbesserung des Netto-Betriebsergebnisses zu ermitteln. Wir verstehen, dass Budgets knapp bemessen sind und Entscheidungen mit Schwerpunkt auf Kapitalrendite und Amortisationszeit getroffen werden müssen. Wir stellen deshalb eindeutige und präzise Informationen bereit die Ihnen helfen, fundierte Entscheidungen für Ihre Immobilien zu treffen. Ganz gleich, ob Sie sich auf Due Diligence, Projektmanagement oder den Betrieb konzentrieren, wir liefern Ihnen zuverlässige Informationen die Sie benötigen, um Investitions- und Betriebskostenbudgets zu erstellen.

Energiekonzepterstellung

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Erstellung von Energiekonzepten. Folgende wesentliche Punkte werden im Rahmen einer Energiekonzepterstellung berücksichtigt:

Zustandsbeurteilung einer Immobilie

Mit einem Facility Condition Assessment (FCA) wird der Zustand einzelner Gebäude oder eines Portfolios analysiert. Es gibt Eigentümern und Investoren Informationen über den physischen Zustand von Immobilien und Portfolios, indem notwendige Wartungsaktivitäten priorisiert und erforderliche System-Upgrades identifiziert werden. Die identifizierten Maßnahmen werden in einem Investitions- und Betriebskostenbudget zusammengefasst.

Research & Development

We actively engage with leading research institutions to support research and development projects that drive innovation and technology transfer in the energy efficient building sector.
We understand that technology is constantly evolving and see our involvement in research and development projects as one important measure to keep us on top of the latest trends.

Kommunale Energiekonzepte

Kommunale Energie- und Versorgungskonzepte dienen als Wegweiser, um auf Basis von realen Daten anhaltende Einsparungen bei Energie- und Wasserverbrauch für Universitäten, Städte und größere Entwicklungsgebiete zu erzielen.

Ziel ist es, diel angfristige Entwicklung des Energiebedarfs zu verstehen und eine umsetzbare Strategie für eine kosteneffektive und zuverlässige Versorgungsstruktur zu entwickeln. Damit wird das wirtschaftliche Risiko von Liegenschaften und Kommunen reduziert und gleichzeitig die CO2 Emissionen vermindert.

Baumann entwickelt zusammen mit Ihnen eine Strategie, um den Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen zu reduzieren und gleichzeitig Ihre finanziellen und kommunalen Entwicklungsziele zu erreichen.

Zunächst bewertet unser Team den aktuellen Energiebedarf und den Zustand des bestehenden Portfolios in Verbindung mit geplanten Erweiterungen und Optimierungen. Anschließend modellieren wir das Portfolio mit Hilfe von Liegenschaftsmodellen, um die Auswirkungen von Energieeffizienzmaßnahmen auf Energieeinsparungen im Verhältnis zur Kapitalrendite zu bewerten.

Forschung & Entwicklung

Wir arbeiten aktiv mit führenden nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen zusammen, um Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu unterstützen, die Innovationen und den Technologietransfer im Bereich des energieeffizienten Bauens vorantreiben. Wir verstehen, dass sich die Technologie ständig weiterentwickelt und sehen unsere Beteiligung an Forschungs- und Entwicklungsprojekten als eine wichtige Maßnahme, um auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.